Alles Easee: Easee Ladestation für den privaten und gewerblichen Bereich

Kompakt, elegant und mehr – Die Easee Ladestation kommt aus Norwegen und ist vollgepackt mit technischen Features. Wir stellen euch unsere Neuzugänge genauer vor.

Die Easee Ladestation gibt es für den privaten sowie den gewerblichen Gebrauch, sie heißen dann Easee Home und Easee Charge. Beide Ladestationen können 1-phasig und 3-phasig laden und das mit bis zu 22 kW Leistung. Bei der Home Variante kannst du bis zu 3 Ladestationen auf eine Sicherung anschließen. Bei der gewerblichen Easee bis zu 101. Alle angesteckten Fahrzeuge laden gleichzeitig. Der Strom wird automatisch und dynamisch zwischen den Wallboxen verteilt.

Vernetzen und sichern

Die Ladestationen können über 4G oder über WIFI mit dem Internet verbunden werden. Die Easee-eigene Cloud-Lösung überträgt Software-Updates auf die Geräte. Die Steuerung der Wallbox läuft manuell und über die Easee App. Sie zeigt zum Beispiel wie vollgeladen die Fahrzeugbatterie schon ist und die Stromverteilung auf jeder Phase. Für mehr Sicherheit und um den Zugang zu kontrollieren, können die Nutzer auf RFID-Schlüsselanhänger setzen und den Ladevorgang mit diesen starten. Auch das Ladekabel kannst du an der Wallbox verriegeln.

Easee Home und Charge

Design in einer Box

Das Design ist schlicht und elegant. Etwa 69 % kleiner sind die Easee Wallboxen als ähnliche Geräte. Das Gewicht liegt bei 1,5 kg. Das Innenleben der Wallboxen bedeckt eine Abdeckung (Cover), die in 5 Farben kommt und die du wechseln kannst. Nachdem du die Easee Ladestation installiert hast, läuft die Garantie von 3 Jahren.

Modell Home Charge
Ladeanschluss Buchse Ja Ja
Ladepunkte 1 1
AC-Phasen 1 Ja Ja
3 Ja Ja
Max. Ladeleistung 22 kW 22 kW
Anzahl an Wallboxen pro Sicherung 3 101
Einsatzort Privat Ja Ja
Gewerbe Ja
FI-Schutzschalter Pro Sicherung ein weiterer Typ A Schutzschalter Pro Sicherung ein weiterer Typ A Schutzschalter
Zugangskontrolle RFID Ja Ja
Energiezähler Einfacher Zähler Einfacher Zähler
PV-Überschussladen
OCPP 1.6 Ja Ja
KfW-förderfähig Bei Drosselung auf 11 kW Ja Ja

Tabelle: Easee Home und Charge und ihre Produkteigenschaften

Installation und Inbetriebnahme der Easee Ladestation

Hole die Ladestation und das Werkzeug aus der Verpackung, die nicht größer als ein Schuhkarton ist. Öffne dann die Abdeckung, indem du das passende Werkzeug in die Öffnungen schiebst. Die Abdeckung löst sich. Auch die Haupteinheit (Chargeberry) entfernst du. Mit den Schrauben und Dübeln aus dem Installationskit setzt du die Rückplatte an die Wand. Das AC-Kabel kannst du von oben, hinten oder unten anschließen. Es sollte 3 Außenleiter mitbringen. Folge dann der aufgedruckten Anleitung, um die Ladestation ans TN-Netz anzuschließen.

Anschließend geht es an die Konfiguration. Verbinde das Smartphone mit dem WLAN-Netzwerk der Haupteinheit. Suche die IP-Adresse im Browser, gebe den PIN-Code ein und tippe die gefragten Daten ein. Bringe dann die Abdeckung wieder an und drehe die Abschlussschraube fest.

Video Installation Easee Home

Das Unternehmen

Der Startschuss für Easee fiel 2018. 3 Freunde stiegen in die Gründer-Fußstapfen und formten ein Unternehmen, das seine Produkte in Norwegen produziert. Alle Lösungen von Easee sollen Teil des Ökosystems sein. Nachhaltiges Handeln und einen ressourcenschonenden Umgang will Easee damit hochhalten.

Fazit

Die Easee Ladestation ist für uns eine intelligente und benutzerfreundliche Wallbox, die optisch kompakt und sehr ansprechend daherkommt. Gerade für den privaten Gebrauch ist die Easee Wallbox Home mit ihren technischen Eigenschaften wie der automatischen Phasenumschaltung ideal ausgerüstet. Mit der Easee App wählen die Nutzer viele Einstellungen und steuern. Leider kommt die Charge Variante ohne MID-Zähler.

Einen weiteren Pluspunkt geben wir der Easee aber für das Preis-Leistungs-Verhältnis. Uns begeistert außerdem, dass Easee mit einer grünen Verpackung und einer grünen Produktion sehr nachhaltig ausgerichtet ist.

Zusammengefasst:

  • Easee bietet Ladestationen für den privaten und gewerblichen Bereich mit bis zu 22 kW.
  • Die Installation und Inbetriebnahme funktioniert über die Easee App.
  • Easee produziert in Norwegen und wurde 2018 von 3 Freunden gegründet.