Ladestation für Elektroauto kaufen

Wir bringen Installateure und Käufer einer Ladestation zusammen

LADESTATIONEN FÜR ELEKTROAUTOS

Wir finden für jedes Elektroauto die richtige Wallbox oder Ladesäule.

VORTEILE EINER LADESTATION

Mit einer Ladestation in Form einer Wallbox oder Ladesäule können Sie Ihr Elektroauto schnell, einfach und kostengünstig von zu Hause aus betanken. Intelligente Ladestationen von ABL, Mennekes oder E3/DC lassen sich zudem so einstellen, dass diese vorrangig auf Solarstrom aus einer Solaranlage zurückgreifen.

So versorgen Sie Ihr Elektroauto mit preiswertem, sauberem Strom und erhöhen gleichzeitig Ihren Eigenverbrauch.

Wallbox oder Ladesäule - Die richtige Ladestation finden

Nicht jede E-Tankstelle ist gleich

Für die Auswahl der passenden E-Tankstelle sollten Sie die Gegebenheiten vor Ort professionell prüfen lassen. Memodo vermittelt Besitzer von Elektroautos an qualifizierte Elektrofachbetriebe, die eine individuelle Beratung und sachgerechte Installation garantieren.

 

Darauf sollten Sie bei einer Ladestation achten:

  • Einsatzort
  • Anzahl der zu beladenden E-Fahrzeuge
  • Ladeleistung der Elektroautos
  • Mögliche Leistung am Hausanschluss
  • Steckertyp und Abrechnungssystem
  • Kompatibilität von Ladestation und Solaranlage

E-Auto zuhause laden mit Wallbox oder Ladestation

Elektroauto mit einer Wallbox laden

Die richtige Ladelösung für jedes Elektroauto

Ladestationen von EVBox / ABL / Mennekes / E3/DC passend zu Ihrem E-Fahrzeug

Audi A3 e-tron / BMW i3 / BMW i8 / Ford Focus Electric / Mercedes B-Klasse / Porsche Panamere / Porsche Cayenne / Renault Kangoo Z.E. / Renault Zoe / Smart fortwo electric drive / Tesla Model S / Tesla Model X / Tesla Model 3 / Volco V60 / VW e-up / VW eGolf / VW Golf GTE / VW Passat GTE

Elektroauto laden - Ihre Ladestation für zu Hause

Mit einer Solaranlage machen Sie Ihre Ladestation zur Solartankstelle

Das E-Auto oder Hybrid-Auto zu Hause laden und Geld sparen

Besonders das Laden von Hybrid- oder E-Autos über eine Photovoltaik-Anlage zahlt sich aus: Eine Solaranlage produziert für nur etwa 12 Cent pro Kilowattstunde sauberen Sonnenstrom. Die intelligenten Ladesäulen oder Wallboxen von ABL, Mennekes und E3/DC leiten den Solarstrom direkt in Ihr Elektroauto und speichern ihn dort.

So funktioniert die Photovoltaik-Ladestation für Ihr Elektroauto

Die Solarmodule auf Ihrem Dach erzeugen Solarstrom. Ein Wechselrichter wandelt den erzeugten Gleichstrom in haushaltsüblichen Wechselstrom. Anschließend leitet eine intelligente Wallbox oder Ladesäule diesen Wechselstrom in Ihr Elektrofahrzeug. Die meisten Ladestationen enthalten Typ-1 oder Typ-2 Ladebuchsen. Das macht sie mit allen gängigen Elektroautos kompatibel.

Und wenn Sie gerade kein Auto beladen, können Sie den Solarstrom in einem Stromspeicher zwischenspeichern oder gegen eine festgelegte Vergütung (EEG – Einspeisevergütung) ins Stromnetz einspeisen.

Was ist wichtig, um mein E-Auto zu Hause zu laden?

Carport kaufen - Carport für Photovoltaik bauen

Dachfläche / Carport

Eine freie Dachfläche auf dem Hausdach oder der Garage mit genug Platz für Solarmodule bietet beste Voraussetzungen, um das eigene E-Auto Zuhause zu laden. Alternativ ist es auch möglich, einen Carport zu bauen, das Elektroauto dort zu parken und gleichzeitig zu laden.

Elektroauto mit Photovoltaik Ladestation laden - Solaranlage für E-Auto

Solaranlage

Mit einer Solaranlage können Sie Ihren selbst produzierten Strom direkt zum Laden eines Elektroautos verwenden. Das erhöht den Eigenverbrauch und lädt das E-Auto kostengünstig auf.

Solartankstelle, Ladestation, Ladesäule für Elekreoautos

Ladestation

Mit einer Ladestation oder Wallbox machen Sie Ihr Zuhause zu einer Elektrotankstelle für Ihr E-Auto.  Die Ladesäule nutzt dabei den Strom der Photovoltaikanlage auf dem Dach. Bei Bedarf bezieht die Wallbox Strom aus dem Netz und belädt das E-Auto schnell und problemlos.

Ladesäule oder Wallbox?

Wir finden für Sie die passende Ladestation

Beratung Ladesäule oder Wallbox für Zuhause

Beratung

Unsere Installateure beraten Sie für eine passende Ladestation. Hierbei müssen die örtlichen Gegebenheiten sowie das Elektroauto berücksichtigt werden. So finden wir für jeden die passende Wallbox oder Ladesäule.

e-atuo Ladestation für Zuhause mit Photovoltaik

Auswahl

Ladeleistung, Steckertyp und Platzbedarf sind zu berücksichtigen. Sobald Sie sich gemeinsam mit einem unserer Fachpartner für eine Ladestation entschieden haben, plant dieser mit Ihnen die Installation der E-Tankstelle.

Installation Elektrotankstelle, Ladestation oder Montage Wallbox durch Elektrofachbetrieb

Installation

Die Installation einer Elektrotankstelle sollte immer von einem zertifizierten Elektro-Fachbetrieb durchgeführt werden. Nach erfolgreicher Installation werden Sie in Handhabung und Betrieb der Ladestation eingewiesen.

Ladesäulen für Gewerbe und Unternehmen

Ihr Auto am Arbeitsplatz laden

Sie sind Unternehmer und möchten Ihren Mitarbeitern die Möglichkeit geben, Elektrofahrzeuge auf dem Firmenparkplatz zu beladen? Mit unseren Partnern von ABL und Mennekes haben wir die passenden Ladesäulen im Sortiment. Über Solarcarports können Sie auf Ihrem Firmengelände günstigen Solarstrom erzeugen und nutzen. So lassen sich auch die Betriebskosten Ihrer Unternehmensfahrzeuge senken.

Solarcarport für Firmenparkplatz - Ladesäule für Unternehmen und Gewerbe

Am Firmenparkplatz Elektroautos laden

Dynamisches Lastmanagement

Wenn Sie Ihren Kunden oder Mitarbeitern mehrere Ladepunkte zur Verfügung stellen möchten, benötigen Sie eine intelligente Steuerung mit dynamischem Lastmanagement. Diese Steuerung überwacht die Netzanschlussleistung und die Ladeleistung an jedem Ladepunkt. Damit ist für jeden Ladepunkt die maximale Ladeleistung unter Berücksichtigung der maximalen Gesamtleistung gewährleistet. Über ein Monitoringportal haben Sie alle relevanten Daten im Überblick. Wir zeigen Ihnen gerne, wie das funktioniert!

Dynamisches Lastmanagement mit Monitoring-Portal für Carports und Wallbox

Jetzt einen Solarteur in Ihrer Region finden

Kontakt

  • Linprunstraße, 16 80335, München
  •  089 904 10 15 – 00
  • info@memodo.de

*Pflichtfelder

Fragen und Antworten

Was ist der Unterschied zwischen einer Wallbox und einer Ladestation?

Eine Wallbox ist einen Ladeanschluss für Elektrofahrzeuge für die Wandmontage. Dabei wird diese in der Garage oder unter dem Carport installiert und ist für den privaten Bereich vorgesehen. Eine Ladastation dagegen ist für den öffentlichen Bereich vorgesehen und hat meistens eine Zugangskontrolle und ein Abrechnungssystem integriert.

Kurz und knapp

Wallbox: Wandmontage für Zuhause

Ladestation: Standmontage im Freien für den öffentlichen Bereich

Wieviel Überschuss habe ich überhaupt von einer PV-Anlage?

Durchschnittlich erzeugt eine 5 kWp Anlage mit ca. 33 qm Platzbedarf en einem sonnigen Tag bis zu 30 kWh saubere Energie von der Sonne. Davon wird der Hausverbrauch gedeckt und auch der Energiespeicher geladen. Dennoch wird ca. 50 % also 15 kWh in öffentliche Netz eingespeist. Genau diese Energie können wir für die Ladung des Elektroautos nutzen.

Dabei sind 15 kWh bis zu 100 Kilometer Reichweite.

Wo kann ich mein Elektroauto laden?

Jedes Fahrzeug wird im Durchschnitt 22 Stunden oder mehr am Tag nicht bewegt. Sinnvoll ist es natürlich, dass E-Auto da zu laden, wo auch die Energie nachhaltig produziert wird. Nachhaltige Energieerzeugung bekommen Sie von Ihrer eigenen Solaranlage Zuhause oder am Arbeitsplatz.

Wie lange dauert es Zuhause mein Auto zu laden?

Jedes Elektrofahrzeug kann über einen Ladeadapter an einer normalen Haushaltssteckdose geladen werden. Dabei ist die Ladeleistung auf 2,3 kW begrenzt. Die Ladezeit ist natürlich abhängig von der Kapazität es Elektrofahrzeuges. Im Schnitt können Sie damit in 7-8 Stunden 100 Kilometer Reichweite aufladen. Schneller geht das über eine Wallbox. Mit einer Ladeleistung von bis zu 22 kW pro Stunden können sie unter einer Stunde Ladezeit weitere 100 Kilometer Reichweite aufladen.

Kann ich jedes E-Auto laden?

Grundsätzlich ja, aber es kommt auf den Anschluss also den Ladestecker des Fahrzeugs an. Als Standard im europäischen Raum hat sich der Typ 2-Stecker durchgesetzt. Aber auch für den Typ 1-Stecker gib es Lösungen.

Warum ist eine Wallbox sinnvoll?

Sicherheit geht vor

Beim laden eines Elektroautos wird eine große Leistung in das Fahrzeug übertragen und die muss abgesichert werden. Eine Wallbox verhindert, dass Sie bei voller Ladeleistung den Stecker ziehen können und auch das Ladekabel wird durch einen FI-Schalter abgesichert. Dadurch wird die Wallbox bei einer Beschädigung des Ladekabels abgeschalten.

Mehr Ladeleistung

Durch den Einsatz einer Wallbox können Sie Ihr Fahrzeug viel schneller laden als an der Haushaltssteckdose.

Volle Kontrolle

Durch die Wallbox bekommen Sie volle Transparenz über den Ladenvorgang. Über ein Portal können die Daten der Wallbox abgerufen werden.

Kann ich mein Auto mit nur Solarstrom laden?

Leider nein. Dabei ist natürlich der Winter in Deutschland das größte Problem. In den Sommermonaten können wir fast jeden Tag 100 Kilometer von einer 5 kWp Anlage in unser Elektroauto speichern.

Welchen Stromanschluss benötige ich für eine Wallbox?

Am Montageort benötige ich natürlich einen Stromanschluss. Dabei kommt es auf die Ladeleistung an. Hier die Auflistung der Ladeleistung zum Stromanschluss:

3,7 kW            230 V 1 Phasig 16 A Sicherung

11 kW             230 V 3 Phasig 16 A Sicherung

22 kW             230 V 3 Phasig 32A Sicherung

Mit welchen Kosten muss ich rechnen für die Ladung meines E-Autos?

Abhängig von dem Verbrauch des Fahrzeuges werden ca. 15 kWh pro 100 Kilometer Fahrstrecke benötigt. Lade ich diese Energie aus dem Netz von unserem Energieversorgen muss ich ca. 30 Cent / kWh dafür bezahlen. Dies würde dann 4,50 Euro pro 100 Kilometer entsprechen. Deutlich günstiger geht es natürlich mit dem eigen produzierten Solarstrom für unter 10 Cent / kWh.

Welche Ladeleistung benötige ich?

In jedem E-Auto ist ein Wechselrichter fest verbaut, der Wechselstrom in Gleichstrom umwandelt, für die Ladung der Batterie. Je nach Hersteller und Konfiguration bei der Bestellung kann dieser Wert zwischen 3,7 kW und 22 kW liegen.

Das Besondere ist, dass die interne Steuerung des Fahrzeugs eigenständig entscheiden kann, von welcher maximalen Ladeleistung die Batterie gerade am besten profitiert.

Dabei können Umgebungs-, und Batterietemperatur, sowie  der Ladezustand der Batterie aber auch die Ladeleistung reduzieren.

Dennoch macht es Sinn, auch wenn unser aktuelles Fahrzeug nur mit 3,7 kW geladen werden kann, jetzt schon auf eine höhere Ladeleistung der Wallbox zu setzen…damit sind wir für die elektrische Zukunft vorbereitet und die momentanen Mehrkosten einer leistungsfähigeren Wallbox sind günstiger als eine nachträgliche Neuanschaffung und die Kosten der Installation.

Benötige ich neben dem Stromanschluss noch einen Internetanschluss für die Wallbox?

Ja es macht immer Sinn. Moderne Wallboxen haben eine Internetverbindung oder Datenanschluss zur Überwachung und Steuerung. Gehen Sie auf Nummer Sicher und planen Sie noch eine Datenleitung mit ein.