Sungrow im Wallbox-Fieber

Von Sungrow gibt es Neuigkeiten, genauer eine AC-Wallbox. Sie vervollständigt das Sungrow Angebot weiter und ist für Eigenheimsysteme konzipiert. Was kann der Sungrow EV Charger? Ein Überblick.

Sungrows neuer EV Charger kommt mit 11 kW und einem Ladepunkt. Er passt für Eigenheime und bringt ein 7 m Ladekabel mit. Eine RFID-Karte, wie eine Kreditkarte, regelt den Zugang zur Wallbox.

Eigenschaften
Leistung 11 kW
AC-Phasen 3
Ladeanschluss 7 m Kabel
Anzahl der Ladepunkte 1
Zugangskontrolle RFID
Überschussladen Ja ab Q3 2022
Energiezähler Keine Messung

Die Sungrow Wallbox verfügt über 4 Lademodi für ein Laden ohne viel Netzstrom oder schnelles Laden. Das sind die Lademodi:

  • Green Power Charging – Wirtschaftliches Laden. Hier steht der Eigenverbrauch im Vordergrund. Sobald PV-Strom verfügbar ist, wird die Ladeleistung erhöht. Ohne PV-Strom kommen maximal 6 A Ladestrom aus dem Netz.
  • Preset Charging – Laden auf den Punkt. Damit steht das Fahrzeug zur gewünschten Zeit mit der gewünschten Kapazität bereit, aber mit so viel erneuerbarer Energie wie möglich.
  • Custom Charging – Während einer Zeitspanne laden. Das Auto lädt damit nur zur gewünschten Zeit, zum Beispiel zwischen 10 und 16 Uhr, auch wenn der Stecker im Fahrzeug steckt.
  • Fast Charging – So schnell wie möglich laden: Aufladen mit 11 kW AC-Leistung, egal ob aus erneuerbaren Energien oder aus dem Netz.

Die Installation können 2 Hände erledigen. Die Wallbox kann an der Wand angebracht werden oder über eine Ständermontage hängen. Mit der Schutzklasse IP65 kannst du sie draußen und in einer Garage verbauen.

Sungrow EV Charger

Sungrow EV Charger

Die Inbetriebnahme läuft remote über eine App. Das Monitoring kannst du über die Sungrow iSolarCloud App oder das Webportal realisieren. Hier kannst du Energieflüsse sehen und Einstellungen anpassen. Die Garantie für das Produkt liegt bei 5 Jahren. Wird die Sungrow Wallbox in ein PV-System aus Sungrow Produkten eingebunden gibt es einen Ansprechpartner im Servicefall.

Sungrow System aufbauen

Mit dem Sungrow EV Charger, einem Sungrow Hybrid-Wechselrichter und einem Sungrow SBR Stromspeicher mit 9,6 bis 25,6 kWh Kapazität und 3 Phasen kannst du im Heimbereich ein fast komplettes PV-System aufbauen. Ergänzen musst du nur noch Standard-Solarmodule. Selbstproduzierter Strom kann damit effizient vom Dach bis in das Fahrzeug und andere Verbraucher fließen. So kann eine PV-Anlage mit Sungrow Komponenten aussehen:

Sungrow Ökosystem

Unser Fazit

Der Sungrow EV Charger ergänzt das Sungrow System um den Hybrid-Wechselrichter und den Stromspeicher weiter. In großen Schritten geht es für Sungrow damit weiter in Richtung Sektorenkopplung. Mit 11 kW, einer Zugangskontrolle via RFID und 4 Lademodi finden wir die Wallbox sehr attraktiv für den Eigenheimbereich. Dank PV-Überschussladen kann der Eigenverbrauch mit dem Sungrow EV Charger weiter gesteigert werden. Die Wallbox ist leicht, kompakt, handlich und einfach an die Wand zu bringen oder aufzuständern, das sind weitere Pluspunkte also.

Zusammengefasst:

  • Das Sungrow System hat Zuwachs bekommen: Sungrow bietet jetzt eine AC-Wallbox.
  • Sie kommt unter anderem mit 11 kW und 4 Lademodi. PV-Überschussladen ist möglich und damit auch mehr Eigenverbrauch.