SMA Sunny Tripower 3.0 bis 6.0-40

SMA bringt mit der neuen Tripower Serie die neuste Generation an 3-phasigen Wechselrichtern auf den Markt. Dabei hat SMA die Abmessungen um 40 % reduziert und dabei natürlich das Gewicht auch um weitere 20 kg gesenkt. Damit ist die neue SMA Sunny Tripower Serie ein Leichtgewicht unter den sonst eher schweren 3-phasigen Wechselrichtern.

Die neue SMA Sunny Tripower Generation

Neben den kleineren Abmessungen und der Gewichtsreduzierung wurde auch das Display für die neuen Serien entfernt. Die Grundeinstellungen wie Ländernormen und Netzwerkeinstellungen können jetzt über das SMA User Interface mit einem Laptop oder Smartphone vorgenommen werden. Dafür ist zu der Ethernet-Schnittstelle eine WiFi-Schnittstelle hinzugekommen. Damit kann der SMA Sunny Tripower mit dem kostenlosen SMA Sunny Portal oder Places verbunden werden. Darüber hinaus kann für eine dynamische Wirkleistungsbegrenzung jetzt auch ein SMA Energy Meter direkt angeschlossen werden. Damit sind auch die Hausverbrauchswerte einfach im Überblick.

Eine weitere Neuerung ist die Integration des Tigo Gateways über den integrierten RS485 Anschluss am Wechselrichter. Damit können mit der Installation des Tigo Gateways alle Tigo Optimierer unkompliziert überwacht werden.

Die alte und neue SMA Sunny Tripower Generation im Vergleich

Mit SMA Smart Connected ist eine Investitionssicherheit inklusive

Durch die Aktivierung im SMA Sunny Portal wird ein automatisches Wechselrichter-Monitoring gestartet. Dabei sendet das Portal im Fehlerfall proaktiv Informationen an den Anlagenbetreiber und Installateur. Der Austauschservice wird von SMA im Schadensfall innerhalb von 1 bis 3 Tagen nach Fehlerdiagnose automatisch angestoßen. Mit dem Performance-Service kann eine Ausgleichszahlung von SMA beansprucht werden, wenn der Austausch nicht innerhalb von 3 Tagen erfolgt.

Die 2 unabhängigen MPP-Tracker mit SUNCLIX-Anschluss (im Lieferumfang dabei) haben einen weiten MPP-Spannungsbericht bis 800 V und starten je nach Leistungsklasse ab 140 V bis 260 V. Zusammen mit einem Phoenix Contact DC Überspannungsschutz Typ I+II werden auch die neuen VDE Normen für Überspannungsschutz eingehalten.

Die neue Generation ist kleiner, leichter und preisgünstiger geworden. Mit WiFi und RS485 für das Tigo-Gateway ist diese Serie auf dem neuesten Kommunikation-Stand. Eine Erweiterung dieser Leistungsklasse bis über 10 kWp ist abzusehen. Wir sind gespannt was uns SMA in der Zukunft noch alles präsentieren wird.

 

Neu erhältliche SMA Sunny Tripower Leistungsklassen

Typ AC-Leistung MPP-Tracker Spannungsbereich Internet
Anschluss
SMA
Sunny Tripower 3.0
3,0 kVA 2 140 – 800
V
Ethernet
& WiFi
SMA
Sunny Tripower 4.0
4,0 kVA 2 175 – 800
V
Ethernet
& WiFi
SMA
Sunny Tripower 5.0
5,0 kVA 2 215 – 800
V
Ethernet
& WiFi
SMA
Sunny Tripower 6.0
6,0 kVA 2 260 – 800
V
Ethernet
& WiFi