Nachgefragt: Das bewegt Sungrow gerade

Markteinstieg und Wechselrichter für Eigenheim und Gewerbeanlagen: Bei Sungrow tut sich einiges. Und auch in Zukunft wird es beim chinesischen Hersteller nicht langweilig. Im Memodo-Interview gewährt Florian Chan, Director of Distribution Europa bei Sungrow, tiefe Einblicke.

Sungrow in 87 Wörtern

Sungrow Power Supply Co., LTD ist einer der weltweit führenden Wechselrichter-Spezialisten. Im Jahr 2019 knackte das Unternehmen die Grenze von 100 GW installierter Solarenergie und erreichte damit einen großen Meilenstein auf dem Weg zu einer sauberen Zukunft. Sungrow hat sich, seit der Gründung 1997, vor allem im Bereich Solarkraftwerke einen Namen gemacht, doch auch andere Bereiche, wie zum Beispiel Speicherlösungen oder Floating Anlagen, sind mittlerweile Bestandteil des Portfolios. Weitere Fokusgebiete, in welche das Unternehmen nun seit einigen Jahren stark investiert, sind Wechselrichter für Eigenheim- und Gewerbeanlagen.

Florian Chan_Director of Distribution Europa, Sungrow

Florian Chan – Director of Distribution Europa, Sungrow

Memodo: Was unterscheidet Sungrow von anderen?

Sungrow ist ein Unternehmen, welches sich zu 100 Prozent auf nachhaltige Energietechnik spezialisiert hat. Darin sehen wir ganz klar unseren Vorteil gegenüber anderen Herstellern, bei denen Photovoltaik oft nur einen kleinen Nischenbereich ausmacht. Seit über 23 Jahren konzentrieren wir uns vor allem auf die Herstellung und Entwicklung von Wechselrichtern und haben uns in der Branche damit einen großen Namen gemacht. Wir bieten Lösungen für jeden Bereich, von Floating Anlagen über Utility bis hin zu Eigenheim- und Speicherlösungen.

Memodo: Warum hat sich Sungrow dazu entschieden in den europäischen Markt für Eigenheim- und Gewerbeanlagen einzusteigen?

Unsere Mission lautet: „Clean Power for all“. Das meinen wir auch so! Warum also nur Großprojekte machen? Für uns war es nur der nächste logische Schritt in Europa ebenfalls in den Markt für Eigenheim- und Gewerbeanlagen einzusteigen. In Australien bedienen wir diesen Markt schon seit 2015 und gehören dort zu den TOP 3 Anbietern für Eigenheimlösungen mit Speicher.

Memodo: Welchen Fokus habt ihr für den Markteinstieg in Europa gewählt?

Wir legen großen Wert auf Partnerschaft und Innovation. Bei allem was wir tun sind wir mit 100 Prozent Leidenschaft dabei. Für unseren Markteinstieg in das Distributionsgeschäft in Europa legten wir daher großen Wert auf die Auswahl der passenden Distributoren. Denn nur gemeinsam mit starken Partnern können wir den Energiemarkt revolutionieren. Ein weiterer Punkt, der uns sehr wichtig ist, ist lokaler Support. Wir eröffnen in Europa nach und nach immer mehr Niederlassungen, um jeden Markt individuell und bestmöglich betreuen zu können.

Memodo: Wie verarbeitet ihr das Feedback eurer Kunden?

Der Installateur spielt für uns bei Sungrow eine sehr wichtige Rolle! Wir haben den Anspruch, stets das beste Produkt auf den Markt zu bringen. Das funktioniert nur wenn man den Austausch mit den Menschen sucht, die die Produkte letztlich verbauen. Durch unsere Sungrow Power Days haben wir eine Plattform geschaffen, um eben diesen Austausch zu ermöglichen. Es handelt sich dabei um großartige Events mit spannenden Diskussionen über die neusten Produkte, Marktentwicklungen und natürlich jeder Menge Spaß. Der enge Austausch mit den Installateuren hilft uns dabei, unsere Produkte stets entsprechend der Bedürfnisse auf dem Markt weiterzuentwickeln.

Memodo: Was haltet ihr derzeit für die spannendsten Entwicklungen auf dem Markt?

Ganz klar Speicherlösungen, deshalb sind wir auch großer Fan der Memodo Speichertage! Im Jahr 2019 wurden bereits mehr als 32.000 Heimspeicher installiert. Letztlich ist das keine verwunderliche Entwicklung, da neue Technologien und Innovationen das Einsetzen eines Heimspeichers immer attraktiver machen. Der Eigenverbrauch und die Unabhängigkeit von steigenden Strompreisen kann durch Speicherlösungen deutlich angehoben werden. Und auch das Stromnetz profitiert vom Einsatz verteilter Speicherlösungen nachhaltig.

Memodo: Welche Lösungen bietet Sungrow für diese Entwicklungen?

Wir haben eine sehr spannende Lösung für diese Entwicklung – unseren neuen 3-phasigen Hybrid-Wechselrichter. Er wird in den Leistungsklassen 5, 6, 8 und 10 kW produziert werden. Der 3-phasige Hybrid überzeugt vor allem durch seine innovativen technischen Features, wie zum Beispiel eine SG-Ready Schnittstelle für das einfache Anschließen einer Wärmepumpe. Außerdem besitzt er eine echte Notstromfunktion und ist zu 100 Prozent schieflastfähig.

Memodo: Was unterscheidet den neuen 3-phasigen Hybrid von anderen Produkten auf dem Markt?

Ganz klar die schnelle und einfache Installation – darauf wurde bei der Entwicklung besonders großen Wert gelegt. Der Wechselrichter muss für die Montage und Inbetriebnahme, im Vergleich zu vielen anderen Produkten, nicht geöffnet werden, da alle Anschlüsse extern verbaut wurden, das spart wertvolle Zeit. Ein weiterer Vorteil ist die Kompatibilität mit führenden Speicheranbietern. Viele Hersteller konzentrieren sich auf einzelne Anbieter. Wir bei Sungrow möchten den Kunden alle Freiheiten bieten und sind daher mit BYD, BMZ und LG Chem kompatibel – weitere Hersteller sind in der Qualifikation.

Memodo: Wann und in welchen Märkten wird der neue Hybrid-Wechselrichter verfügbar sein?

Der 3-phasige Hybrid wird ab April verfügbar sein. Die Markteinführung ist für alle Märkte in Europa geplant, starten werden wir allerdings in Deutschland.

Memodo: Was können wir 2020 noch von Sungrow erwarten?

Als erstes natürlich die Markteinführung unseres neuen 3-phasigen Hybrids!
Außerdem werden wir dieses Jahr wieder viele spannende Events veranstalten, auch zusammen mit Memodo. Bei den Sungrow Power Days können Installateure unsere Produkte live erleben und sogar an einem Installationswettbewerb mit exklusiven Gewinnen teilnehmen.

In der zweiten Jahreshälfte stehen dann wieder spannende Produktupdates bei Sungrow an, unsere CX Serie bekommt ein kleines Facelift. Und auch im Bereich Speicherlösungen wird bei Sungrow in der zweiten Jahreshälfte einiges passieren – Stay tuned!