Projekt Energie-Plus-Bauernhof trifft Memodo und Intilion

Mitten im bayerischen Voralpenland steht der Huabahof von Franz Demmel und seiner Familie. Hier ist nachhaltige Landwirtschaft Programm, oder eher Lebenseinstellung. Wärme und Strom dafür kommen aus regenerativen Energien. Das Ziel ist es, den kompletten Hof auf den Energie-Plus-Standard zu heben und gleichzeitig einen hohen Autarkiegrad zu erreichen. Dafür stehen dort seit kurzem 2 Intilion Scalebloc Gewerbespeicher, die das Elektrotechnik- und Photovoltaik-Unternehmen Wammetsberger mit uns plante. Das steckt dahinter.

Der Hof produziert Milch und Fleisch in Bio-Qualität, betreibt nachhaltige Wald- und Forstwirtschaft, standortgerechten Holzbau und bald auch ein Hofcafé mit Seminarräumen. Alles passiert so umweltschonend wie möglich. In der Viehwirtschaft steht das Wohl der Tiere an erster Stelle, dafür greifen die Richtlinien des Verbands für ökologischen Landbau “Naturland”. Die Futtermittel für die Kühe sind daher komplett biologisch.

Emissionen reduziert der Hof soweit wie möglich. Gebaut wird nachhaltig, energieeffizient und vorwiegend mit Holz. Der große Stall für etwa 90 Milchkühe ist das Herzstück der Anlage. Er erreicht bereits den Energie Plus-Standard. Viele Prozesse auf dem Huabahof sind schon digitalisiert – von modernster Melkrobotertechnik bis zum Erstellen eines Vitalitätsprofils der Kühe durch Fußbänder.

Mehr eigener Strom, mehr Autarkie

Gewerbespeicher Intilion Scalebloc

Der Strom für den Hof kommt von der eigenen Photovoltaikanlage, die auf den Dächern der landwirtschaftlichen Gebäude sitzt. Mittlerweile können sie auf eine Leistung von 350 kWp zurückgreifen. Verbraucht werden etwa 50.000 kWh. Franz Demmels Ziel ist es, so viel selbst erzeugten Strom wie möglich zu nutzen und so wenig wie möglich aus dem Netz zu beziehen. Dafür wird gerade ein eigenes Energie-Management-System (EMS) aufgebaut. An diesem Projekt arbeiten unter anderem die Technische Universität München und die Hochschule Weihenstephan mit.

Ein zentraler Bestandteil des EMS sind Energiespeicher. Das ist auf dem Huabahof ein elektrischer Fuhrpark, der mit einem bidirektionalen Ladesystem ausgestattet wurde und aus Elektroautos, einem E-Hoftruck, einem E-Radlader und einem selbstfahrenden E-Futtermischwagen besteht. Außerdem dienen ein Milchkühltank mit integriertem 60 KWh Eisspeicher, der auf Basis der Kristallisationsenergie arbeitet, und seit Kurzem zwei Intilion Scalebloc Gewerbespeicher als Energiespeicher.

Durch diese Speichermöglichkeiten verbunden mit einer Ertragsprognose und einer zielgenauen Ansteuerung der Verbraucher, können die Prozesse so ausgerichtet werden, dass ein möglichst hoher Autarkiegrad für den Bauernhof erreicht wird. Auch soll das EMS Lastspitzen aufteilen und auf einen anderen Zeitpunkt verschieben, idealerweise erzeugt die PV-Anlage dann gerade viel Strom.

Zwei Gewerbespeicher mit viel Power

Installation des Intilion Scalebloc

Eine wichtige Stütze des EMS sind die beiden Gewerbespeicher mit je 30 kW und gut 60 kWh Nettokapazität. Die Intilion Scaleblocs stehen dann parat, wenn die anderen Energiespeicher schon ausgelastet oder gerade in Betrieb sind und nicht für das Lastmanagement bereitstehen. So kann der Milchkühltank im Bereich des optimalen Arbeitspunktes betrieben oder der elektrische Radlader sehr schnell durch die zwischengespeicherte Energie geladen werden.

Batteriemodul des Scaleblocs

Auch nachts kommen die Gewerbespeicher zum Einsatz, dann erzeugt die PV-Anlage keinen Strom. Die Scaleblocs können die Energie mit ihrer Speichergröße ideal vorhalten und versorgen dann die Viehbürsten und die Belüftungsanlage mit regenerativem Strom. Perspektivisch soll die Anlage in den nächsten Jahren noch wachsen, Photovoltaik-Potential gäbe es dafür genug. Mit 1-2 Gewerbespeichern mehr könnte der Eigenverbrauch noch einmal deutlich gesteigert werden.

Zusammengefasst:

  • In Bad Tölz entsteht gerade ein Vorzeigehof, wie wir finden. Ein Ziel von Franz Demmel und seiner Familie ist es, einen Energie-Plus-Bauernhof zu betreiben.
  •  Ein Kernelement davon ist das speziell für den Hof entwickelte EMS, das auf verschiedenste Energiespeicher zurückgreift.
  • Zwei Energiespeicher kommen von uns: die Intilion Scalebloc Gewerbespeicher. Sie sind durch ihre Speichergröße die Stütze des Systems und spenden auch dann noch Strom, wenn alle anderen Speicher schon ausgelastet sind.

PS: Höre doch einfach in unsere Podcast-Folge rein. Wir nehmen das ganze Konzept des Hofs unter die Lupe.